2021 wird der grösste RS-Start der neueren Geschichte

kündigte Armeechef KKdt Thomas Süssli an und er erwartet für das Jahr 2021, wegen der Corona-Pandemie, rund 1000 Rekruten mehr.

Die Zahl der Rekruten steige dadurch auf etwa 12'000 Personen. Die Armee musste  zusätzliche Lokalitäten suchen und es muss auch mehr Sanitätspersonal zur Verfügung stehen. Der Andrang sei gross, weil 2021 viele Personen kämen, die jetzt, wegen der Corona-Pandemie, Zeit hätten. Wer im 2021 regulär einrücken müsse, verschiebe die RS nicht, weil sich die Situation nicht wirklich bessern würde. Ferner gebe es quer durch die Bevölkerung viele Leute, die sich freiwillig meldeten, weil sie in Kurzarbeit seien oder beim Studium ein Zwischenjahr nicht wie geplant absolviert werden kann.

Alles wäre vorbereitet gewesen und kurz vor Jahresende 2020, hat der Bundesrat die Corona-Massnahmen erheblich verschärft, was auch die Armee betrifft, denn der geplante RS-Start 1, kann nicht im gewohnten Rahmen gestartet werden:

18 Wochen RS; 18. Januar 2021 – 21. Mai 2021
23 Wochen RS; 18. Januar 2021 – 25. Juni 2021 (Gren)
Durchdiener RS; 18. Januar 2021 – 10. November 2021

Es steht lediglich fest, dass der Beginn der militärischen Grundausbildung am Montag, 18. Januar 2021 stattfinden wird. Gewisse Schulen der diversen Lehrverbände (Inf, San, Art etc.) rücken normal vor Ort ein und andere Rekrutenschulen bestreiten den Beginn in Form von Distance Learning mit dem Lernprogramm Learning Management System „LMS“, wo vor allem die Themen DR, Fachdienste, Stgw und andere Reglemente mit den Lernzielen, die Grundausbildung mit den computergesteuerten Testabschlüssen abzuschliessen. Am 8. Februar 2021 rücken dann auch diese Rekruten auf Ihre Waffenplätze ein und absolvieren den Rest der Rekrutenschule bis zum Entlassungsdatum vom 21. Mai 2021, resp. vom 25. Juni 2021 für Grenadiere und vom 10. November 2021 für Durchdiener. Das Enddatum darf und kann nicht nach hinten geschoben werden, damit keine weiteren Engpässe mit dem RS-Start 2 am Montag, 5. Juli 2021 entstehen.

Hptfw Egon Herren, Redaktor SFwV

Die Schweizer Armee – Logistiker des Corona-Impfstoffes

übernimmt die Armeeapotheke unter deren neuen Leitung von Herrn Dr. med. vet. Daniel Aeschbach die grosse Aufgabe, der Gesamtlogistik des Impfstoffes.

Im Normalfall ist die Armeeapotheke das logistische Kompetenzzentrum der Armee und der Bundesverwaltung für pharmazeutische Produkte, Medizinprodukte und Medizintechnik. Sie nimmt diese zentralen Aufgaben während der gegenwärtigen Corona-Krise zusätzlich, auch für die öffentliche Gesundheit wahr.

Der Verarbeitungsprozess dieses Impfstoffes ist sehr aufwendig, da er stets gekühlt werden muss und die Kühlkette nie unterbrochen werden darf. Diese grosse Herausforderung kann nur durch eingespielte Abläufe, nötigen Lagermöglichkeiten, entsprechendes Personal und Transportmittel sichergestellt werden. Hier ist unsere Armee bestens ausgerüstet und deshalb hat auch das BAG schon vom Anfang der Impfplanung her, die Armeeapotheke als Kompetenzzentrum der Logistik eingebunden und die nötigen Aufgaben übertragen.

Hptfw Egon Herren, Redaktor SFwV

News / Berichte

71. Delegiertenversammlung des SFwV vom 29. August 2020 / 71 èmeassemblée des délégués de l’ASSgtm du 29 août 2020
, Zentralvorstand
  • Aus den bekannten Gründen mussten wir unsere Delegiertenversammung vom Sa 02.05.2020 auf den Sa 29.08.2020 verschieben.
"Feldweibelschiessen 2020"
, Adj Uof Karl Hanimann
  • Am 5. September 2020 trafen sich in Wil SG 30 Kameraden zum Schweizerischen Feldweibelschiessen. Organisiert wurde der Anlass durch die Sektion St. Gallen – Appenzell.
Ja zur Beschaffung neuer Kampfflugzeuge am 27. September
  • OUI à l’acquisition de nouveaux avions de combat – Un oui à la sécurité aérienne ---- JA zur Beschaffung neuer Kampfflugzeuge – ein Bekenntnis zur Sicherheit
«CORONA 20»: l’engagement de l’armée est officiellement terminé / Armee-Einsatz offiziell beendet
, Communication Défense / Kommunikation Verteidigung
  • Le service d’appui de l’Armée suisse ordonné par le Conseil fédéral dans le cadre de la pandémie du coronavirus prend fin ce mardi 30 juin 2020, après 107 jours. Les derniers militaires encore engagés seront libérés de leurs tâches et licenciés ce même jour.

Weitere Einträge

nächste Termine 

Dienstag 25.05.2021

Werbung Höh Uof LG 49-2
19:15-22:30
  • Ort
    Mannschaftskaserne der Berner Truppen, Papiermühlestr. 13-15, 3014 Bern

Samstag 28.08.2021

SFwV Präsidenten & TK-Leiter Seminar
09:30-16:00
  • Ort
    Mannschaftskaserne der Berner Truppen, Papiermühlestr. 13-15, 3014 Bern

Samstag 02.10.2021

Zentralkurs 2021
09:30-16:00
  • Ort
    Mannschaftskaserne der Berner Truppen, Papiermühlestr. 13-15, 3014 Bern

Dienstag 09.11.2021

Werbung Höh Uof LG 49-1
19:15-22:30
  • Ort
    Mannschaftskaserne der Berner Truppen, Papiermühlestr. 13-15, 3014 Bern

Samstag 12.02.2022

SFwV Präsidentenkonferenz
09:00-17:00
  • Ort
    Sektion Genève, 1200 Genève

Samstag 07.05.2022

SFwV 73. Delegiertenversammlung
09:00-15:00
  • Ort
    Sektion Genève, 1200 Genève